Unsere Geschichte

Der Beginn einer bemerkenswerten Geschäftsentwicklung ist in das Jahr 1907 zu legen. Damals wurde die Metzgerei von dem vom Hofgut Langenmoos kommenden Metzgermeister Erhard Grundler zusammen mit der aus dem alten Singener Geschlecht stammenden Maria, geborene Harder gegründet und bis 1956 geführt.

Von 1956 bis 1964 wird das Geschäft von der im Bodenseeraum bekannten Metzgerei Morgen geleitet.

Am 4. Mai 1964, seinem 25. Geburtstag, übernimmt Wolfgang Denzel, der Enkel des Gründers, die Metzgerei und führt sie ab 1965 gemeinsam mit seiner Frau Christel.

Tüchtiges Personal und zielstrebige Geschäftsführung vermischt mit überschaubarer Risikobereitschaft sorgten dafür, dass die Metzgerei Grundler sich kontinuierlich aufwärts entwickelte.

Schon bald nach der Übernahme des Geschäftes durch Wolfgang Denzel zeigte es sich, dass die Geschäftsräume in der Schwarzwaldstrasse nicht mehr den Erfordernissen eines leistungsfähigen Betriebes genügten.

So wurde das Ladengeschäft im Jahre 1966 erstmals erweitert und modernisiert.

Mit der Erstellung neuer Produktionsräume im Jahre 1971 wurden wichtige Vorrausetzungen für kommende Betriebserweiterungen geschaffen.

Im Dezember 1976 wurde das Geschäft ein zweites Mal umgebaut und modernisiert.

Ein weiterer wichtiger Schritt in der Geschäftsentwicklung war die Eröffnung der Metzgerei-Abteilung im Gönnermarkt in Hilzingen im Jahre 1983. Im Jahr 2005 wurde der Filialbetrieb im damaligen Edeka Markt geschlossen und wenige Monate später ein Verkaufswagen in Hilzingen stationiert, um auch dort weiterhin für die Kunden da zu sein. Ab August 2007 wird Denzel's Metzgerei mit dem seit Juni installierten neuen Verkaufswagen auch in Moos auf der Höri für Sie präsent sein.

Die Eröffnung des eines Filialbetriebes in der Marktpassage erfolgte im Jahr 1989. Dieser Filialbetrieb wurde bis ins Jahr 2003 von Karl Denzel geführt, der nunmehr in der dritten Generation die Geschäftstradition Grundler-Denzel fortsetzt.Die Eröffnung der Filiale in der Marktpassage erfolgt im Jahr 1989. Im Jahr 1999 wird diese Filiale um die Käsetheke und den Imbiss „Metzg“ erweitert. Im Mai 2011 mussten wir aus verschiedenen Gründen leider unsere Filiale in der Marktpassage schließen.

Am 1. Januar 2004 übernehmen Karl Denzel, Metzgermeister und Betriebswirt des Handwerks, und seine Schwester Andrea Denzel-Rohrer in 3. Generation den Familienbetrieb und führen ihn im Sinne ihrer Eltern, Groß- und Urgroßeltern erfolgreich weiter.

So wird im März 2007 das dritte Filialgeschäft in Bietingen eröffnet das wir mit auslaufen des Mietvertrages im November 2016 wieder geschlossen haben um den enormen Zulauf der seit dem Umbau 2015 im Stammhaus stattgefunden hat personell zu begegnen.

im Juni 2015 wurde im Stammhaus eine Behinderten gerechte Rampe angebaut die immer mehr angenommen wird. Die Genehmigung der Rampe war der Auslöser für den Umbau des Stammhauses im Oktober der in 10 Tagen komplett Boden, Decke, Wände, 'Sanitär und Elektrisch und natürlich mit einer neuen Ladeneinrichtung vonstatten ging.

Die modernisierung setzte sich fort mit der Erneuerung der Kälteanlage die von Dezember 2015 bis März 2016 vonstatten ging.

 

Wie sehr sich die Metzgerei Denzel seit 1964, dem Jahr der Übernahme durch Wolfgang Denzel, fortentwickelte, mag am besten der Personalstand beweisen.
Damals arbeiteten im Ladengeschäft zusammen mit der Seniorchefin Hilde Denzel drei Verkäuferinnen, in der Wurstküche neben dem Chef drei Gesellen. Beim 25-jährigen Jubiläum im Jahre 1989 waren es 46 Voll- und Teilzeitbeschäftigte im Unternehmen. Am 100. Geburtstag im Jahre 2007 arbeiteten ca. 60 Voll- und Teilzeitbeschäftigte im Unternehmen. Damit ist die Metzgerei Denzel nicht nur eine der ältesten, sonder auch eine der leistungsfähigsten Metzgereibetriebe der Region.

Auf die Ausbildung wird bei der Metzgerei Denzel großen Wert gelegt. Jedes Jahr wurde bis zum heutigen Tag auf jeden Fall immer ein Lehrling eingestellt. Das gehört zur Firmenphilosophie. Gezählt hat man bei Denzel´s die Auszubildenden nicht - aber so 50 bis 60 kamen da in den letzten Jahren schon zusammen, womit der Metzgerei-Markt in der Region entscheidend mitgeprägt wird.

Dass der Kunde natürlich mit fachlich bestens ausgebildeten Personal sowie bester Verkaufsqualität rechnen kann, dafür sorgen nicht nur die Meister, die in der Produktion und im Verkauf tätig sind, dafür garantiert der in der Metzgerei Denzel schon seit Jahrzehnten  praktizierte kurze Weg zwischen Landwirt, Metzgerei und Endverbraucher, wird doch das Vieh direkt beim Landwirt der Umgebung eingekauft

Team

Unser Team bedient Sie gerne!

Karl Denzel

 

 

Geschäftsführer

Telefon: +49 7731 62433

E-Mail: info@denzel-metzgerei.de




Hier finden Sie uns:

Denzel's Metzgerei

 

Stammgeschäft

Schwarzwaldstr. 22

78224 Singen (Hohentwiel)

Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr

Samstag 7:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: +49 7731 62433

 

Verkaufswagen

Dienstag, Freitag in Hilzingen

von 8:30 Uhr bis 13 Uhr

Mittwoch, Samstag in Radolfzell

von 6:30 Uhr bis 13 Uhr

Donnerstag in Moos

von 8:30 Uhr bis 13 Uhr

Telefon: +49 174 6573621

Bestelltelefon: +49 7731 62433

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Denzel GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt